Reisebericht Traveling with my camera 

Palac Jugowice

Palac Jugowice Ein Kurztrip im September , doch wohin sollte es gehen? Wohin? Die Frage stand im Raum. Vielleicht an die Ostsee, oder nach Sachsen. Ich machte mich bei Booking.com auf die Suche nach einem passenden Ziel. Dabei driftete ich immer weiter nach rechts ab und merkte schließlich, dass der Finger auf der Landkarte in Polen angekommen war. Genauer gesagt, im Eulengebirge. Nun suchte ich beherrschter, mit dem klaren Ziel etwas Besonderes zu finden. Und genau das habe ich gefunden. In Jugowice. Jugowice (dt. Hausdorf) ist ein kleiner Ort im…

Zur Galerie
Fascinating locations Reisebericht 

Place of atmosphere-Männersanatorium

  Place of atmosphere Ein Ort des Grauens.Ein Ort der Fantasie. Beelitz Heilstätten. Schon viel wurde über diese Stätte geschrieben und fotografiert. Aber all das kann die eigenen Erlebnisse nicht ersetzen.Oft vertrete ich die Meinung, man muss es gesehen haben. Aber nie war der Eindruck so stark wie hier in den Heilstätten Beelitz. Was ich hier zu sehen bekam löste alle meine bisherigen Eindrücke über diese Location auf. Um die Jahrhundertwende errichtet, diente es damals dem deutschen Gesundheitswesen zur Verhinderung einer Tuberkulose Epidemie. Als schon Tausende deutsche Arbeiter dieser Krankheit…

Zur Galerie
Reisebericht Traveling with my camera 

Slowakei-Hohe Tatra

    Die Reise geht weiter… Hohe Tatra, Slowakei 2012 Erster Tag Montag 04. Juni 2012 Der Wecker klingelt um 7:00 Uhr. Aufstehen. Frühstücken. Einpacken und los. Wir sind gegen 9:00 Uhr zu Hause weggekommen. Das Wetter, ideales Reisewetter. Nicht zu warm und trocken. Forst, Wrozlaw, Krakow und dann die 43 in Richtung Zdiar, Slowakei. Das waren gut 600 km die sollten in 8 Stunden zu schaffen sein. Als wir in Forst die Grenze passierten standen die härtesten 72 km der gesamten Strecke an. Die Autobahn ist dermaßen schlecht, dass…

Zur Galerie
Fascinating locations Reisebericht 

Protestant Cemetery-Georgetown

Der alte Friedhof (Auszug aus meinem Reisebericht: Die Reise geht weiter – Georgetown – Penang 2011) Wir standen da und fingen den Tag von vorne an. Ich hatte mal was von einem alten Friedhof gelesen, hier in Georgetown. Das Suchen ging los. Dazu mussten wir wieder einige Straßen rauf und einige Straßen runter. So langsam hörte es auf zu regnen, die Sachen wurden aber nicht trockener.Wir fanden den Friedhof einfach nicht. Also noch einmal von vorne und siehe da mit etwas Mühe fanden wir unser Ziel. Das erste Tagesziel war erreicht…

Zur Galerie