Varadero-Kuba

 

A pleasant life in Varadero

Die angenehmen Seiten des Lebens kann man hier in Varadero finden. Varadero nimmt einen Sonderfall auf Kuba ein. Varadero befindet sich an der Nordküste Kubas auf der Halbinsel Hicacos. Wie schon einmal erwähnt, liegt es ca. 120 km von La Habana entfernt. Varadero hat ungefähr 7000 Einwohner wird aber jährlich von einer halben Million Touristen besucht, mit steigender Tendenz.
Möchte man Kuba besuchen um das Leben hier kennenzu lernen und Land und Leute mal richtig abchecken, dann ist man hier total fehl am Platz. In Varadero sieht man nur den Glanz des Landes. Hotelanlagen und Traumstrände im Megapack. Fast alle Touristen die Varadero buchen sind All inclusive Touristen. Essen und Trinken in den Hotels bis der Arzt kommt. Keinesfalls wird hier auf die Spardrüse gedrückt, nein überhaupt nicht. Im Hotel gab es Büffets die habe ich selten in Europa gesehen, an der Bar wurde der gute 7 jährige Havanna Club ausgeschenkt. Die beste Wahl hat man mit dem Santiago de Cuba, dem ehemaligen Bacardi Rum, es gibt nichts besseres.
Und so trifft man die Wohlstands-Touristen auf der gesamten Halbinsel. Kanadier, Franzosen, Deutsche und Engländer und nun haltet euch fest Italiener. Machmal dachte ich ich wäre irgendwo in Italien. Die Italiener sind dabei sich einige Hotelanlagen zu vereinnahmen. Wohnt man in einer dieser italienischen Kubaner hat man Pech. Laut, egoistisch und geizig. Kaum ein Trinkgeld für die Bediensteten haben sie übrig, darum liebt man hier die Deutschen, die sind großzügiger. Aber bei 50 Euro Monatsverdienst, kann man sich nur mit Trinkgeld ein gutes Gewissen verschaffen.
In der Stadt Varadero kann man shoppen. Kunstgegenstände aus einheimischen Materiealien findet man hier an allen Ecken.Man kann sich mit alten Taxis durch die Gegend kutschen lassen und Varadero hat einen Hafen. Den baut man gerade aus. Es werden viele, unheimlich viele Liegeplätze für Yachten entstehen. Auch die letzten beiden Hotels der Halbinsel entstehen hier an der Marina Varadero. Dann besitz das Urlaubsparadies 79 Hotelanlagen die zur Verfügung stehen.
In der Marina Varadero kann man Katamaran Fahrten buchen oder man gönnt sich für mehr Geld einen Tagesausflug mit einer der vielen Yachten, Koch und Steuermann inbegriffen. Genau das taten wir und um es vorweg zu nehmen, dies wurde einer der schönsten Tage in meinem Leben.
Wir fuhren auf die offene See hinaus. Besuchten Delphine und Pelikane und auf dem Rückweg ging es in die Mangroven. Zu essen gab es frisch gefangene Lobster und Steaks und zu trinken gab es Rum, Wasser, Cola bis zum Abwinken.
Varadero ist ein herrlicher Ort wenn man das Wasser und den Strand ausgiebig geniessen möchte, bei Essen und Trinken was das Herz begehrt. Auf Varadero lernt man aber nicht Kuba und seine Menschen kennen, dazu muss man hinaus in das Land. Das ist jederzeit möglich. Man kann sich Oldtimer mit Fahrer und deutschem Guide mieten. So sieht man auch Ecken abseits der Reiseführer.